Da Vinci Rennrad Campagnolo 27 Gang mit Hohlkammerfelgen Xewhite

By | January 3, 2019
Da Vinci Rennrad Campagnolo 27 Gang mit Hohlkammerfelgen Xewhite

ACHTUNG: DIE KORREKTE RAHMENGRÖSSE:

47 für Körpergrösse 155 bis 165 cm
51 für Körpergrösse 166 bis 175 cm
55 für Körpergrösse 176 bis 182 cm
59 für Körpergrösse 183 nis 195 cm

Dieses Modell ist für Einsteiger gedacht. Die 27 Gänge bieten auch untrainierten Fahrer eine optimale Übersetzung für jedes Gelände, insbesonders für bergige Gelände. Die Bauteile stammen von bekannten Hersteller wie Campagnolo, Vittoria und Gipiemme und haben sich seit Jahren bei unseren Kunden bewährt.

Lieferbare Größe 47-51-55-59

Rahmen: Alu-Rahmen 7005 – Gewicht ca 1700 g mit austauschbarem Ausfallende und Gewinde für zwei Flaschenhalter
Gabel: Ahead Carbongabel
Ahead-Steuersatz: Semi-integrierter 1, 1/8″
Lenker: Aluminium-Racelenker, schwarz
Vorbau: Ahead Alu-Vorbau, 1, 1/8
Sattelstütze: Aluminiumpatentsattelstütze
Sattel: Aventis schwarz nicht blau wie auf dem BIld
Tretkurbel:Aluminium Prowheel 30/42/52
Pedalen: Normale Pedale
Schaltwerk: Campagnolo Xenon
Schalthebel: Campagnolo Xenon
Umwerfer: Microshift
Kassette: 9fach 12-25 Spezialausführung
Bremsen: Tectro Aluminium
Felgen: Hohlkammerfelge hohes V-Profi Gipiemmel
Reifen: Vittoria Zaffiro
Gewicht: 10,8 Kg
Montage Vormontiert 85%
Lackierung: weiss/blau wie Bild

  • MIT CARBONGABEL nur 9,9 Kg (47 ohne Pedale)
  • Gipiemme Laufräder
  • Weisse Speichen
  • Made in Italy
  • Schalttechnik am Lenker von Campagnolo

Da Vinci Rennrad Campagnolo 27 Gang mit Hohlkammerfelgen Xewhite mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Da Vinci Rennrad Campagnolo 27 Gang mit Hohlkammerfelgen Xewhite

  1. Anonymous
    22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gutes Einstiegs- oder Stadtrad, 21. Juli 2016
    Von 
    Amazon Kunde

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    1. Motivation:
    Ich war auf der Suche nach einem Einsteiger-Rennrad, wobei ich als Student natürlich nicht in der Lage bin >1000 Euro für ein Rad auszugeben. Zur Wahl standen dann verschiedene gebrauchte Räder im Kleinanzeigenmarkt und eben das Da Vinci Campagnolo. Ich habe mich dann gegen ein gebrauchtes Rad entschieden, da ich ohne fehlende Erfahrung nicht einschätzen konnte, ob die teilweise 10-20 Jahre alten Räder wirklich ihr Geld Wert sind.

    2. Versand & Verpackung:
    Fünf Werktage nach der Bestellung habe ich das Paket mit dem Rennrad erhalten, eine schnelle Lieferzeit wenn man bedenkt, dass das Rad aus Italien verschickt wird. Bei der Bestellung wurde ich allerdings nicht nochmal, wie das hier manchmal zu lesen ist, vom Hersteller bzgl. der Rahmengröße kontaktiert, da sollte man sich vorher also ausreichend Gedanken zu machen.
    Die Verpackung des Rennrads war sehr gut, da hat nichts gewackelt oder war lose. Gekostet hat der Versand 30 Euro.

    3. Zusammenbau:
    Zuallererst: Das Rennrad sieht nach dem Auspacken genauso klasse aus wie in der Beschreibung, wirklich echt gelungenes Design. Dem Rennrad liegt eine detaillierte Anleitung bei, so dass man direkt weiß, welche Schritte zu befolgen sind:
    -Sattel montieren
    -Laufräder einsetzen (Schnellspanner, also sehr einfach)
    -Lenker befestigen (Drehmomentschlüssel erforderlich)
    -Bremsen einstellen (Für jemanden ohne handwerkliche Fähigkeiten etwas schwierig)

    Auch die Schaltung muss natürlich eingestellt werden. Wer sich das nicht selbst zutraut, sollte die 8-10 Euro investieren und zum Fahrradladen fahren, ich habe das so gemacht und seitdem läuft alles einwandfrei. Der Zusammenbau dauerte bei mir etwa 1 1/2 h, kann natürlich je nach Können deutlich schneller oder langsamer gehen.

    4. Testfahrten
    Natürlich ging es am ersten Abend sofort auf die Straße und, was soll man sagen, es ist echt nicht mit normalem Fahrradfahren vergleichbar. Durch das geringe Gewicht und die Übersetzung kann man super Tempo machen, für jemanden der noch nie Rennrad gefahren ist es echt überraschend. Der Spaßfaktor ist riesig und ich war in den letzten 2 Wochen fast jeden Tag unterwegs. Um die Bequemlichkeit zu erhöhen sollte man den Sattel allerdings recht schnell tauschen, mir tat schon nach kurzer Zeit der Hintern weh. Was mir noch aufgefallen ist, dass die unteren Schalthebel sehr instabil wirken, ich glaube hier ist über kurz oder lang Ersatz erforderlich.

    Die erste längere Tour mit mehr als 4-5 h folgt in Kürze und wird dann hier ergänzt.

    5. Vorläufiges Fazit
    Das Rennrad ist für den Preis von knapp 500 Euro plus Versand auf jeden Fall sein Geld Wert. Besonders geeignet ist es für Leute, die den Einstieg in den Radsport testen wollen und dabei größere Investitionen scheuen. Gerade in Zeiten in denen gebrauchte Rennräder Mangelware sind, oder ihr dafür Unsummen bezahlt, kann ein günstiges Rad wie dieses eine gute Alternative sein. Natürlich werden euch viele erfahrende Rennradfahrer oder Leute in Foren von diesem Rennrad abraten, was ja auch in Ordnung ist. Diese Leute setzen halt einfach andere Prioritäten und würden sich für das Geld wahrscheinlich eine neue Carbon-Gabel kaufen. Für Anfänger-Fortgeschrittene reicht es vollkommen.

    6. Weiteres:
    Die Räder des Rennrads brauchen einen Druck von 6-9 bar, normale Räder haben meistens max. 4,5 bar. Mit einer Handpumpe kriegt ihr das, ohne Bodybuilder in der Familie, nicht hin. Eine Standpumpe (bis 11 bar) mit Manometer ist daher unbedingt notwendig. Plant dafür 30-50 Euro extra ein, wenn ihr nicht schon eine besitzt.
    Was ihr noch so braucht sind natürlich eine Klingel (gibt da coole die man nur mit einem Gummiband am Lenker befestigt und schnell wieder abmontieren kann, kosten 4-5 Euro), Trinkflaschenhalter (10 Euro), Reflektoren wenn ihr wollt (normale passen nicht wirklich gut zwischen die Speichen, Abhilfen schaffen “Reflektorsticks”, 5 Euro), Helm, …

  2. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Einsteigerrad, 15. Dezember 2017
    Von 
    Daniel Metzdorf

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nach vielem Gesuche um ein Einsteigerrennrad, welches ein gewisses Grundniveau haben sollte habe ich viele Fahrradläden besucht und mich beraten lassen. Die Einsteigerpreise liegen in den mir aufgefundenen Läden bei mindestens 850 Euro aufwärts. Eine Schaltung von Shimano, der Gruppe Ultegra sollte laut Beratung mindestens am Rad verarbeitet sein.
    Zunächst war ich klar abgeneigt mir im Internet ein Fahrrad zu bestellen, aufgrund der nicht vorhandenen Möglichkeit sich das Rad “life” anzusehen und nicht vorher probefahren zu können, und somit nicht die optimale Größe ausfindig zu machen und die Gangschaltung zu testen.
    Durchweg positive Erfahrungsberichte von Arbeitskollegen haben mich jedoch auf das Rad von Da Vinci stoßen lassen. 350 Euro billiger als ein Einsteigerrennrad im Fahrradladen, andere Gangschaltung haben mich stutzig werden lassen. Ich bin das “Risiko” jedoch eingegangen und es hat sich bezahlt gemacht.
    Die Montage ging super schnell und einfach, wenn Probleme auftraten konnte die einfache Anleitung uns helfen. Das Rad fährt super, die Gangschaltung funktioniert einwandfrei, kein Profimodell, aber genau für den Anspruch eines Einsteigers würdig. Auch sonst sind keine Mängel aufgetreten. Man sollte dran denken nach 100 gefahrenen Kilometern die Räder zentrieren zu lassen, damit man sich keine 8en reinfährt.
    Bei auftretenden Problemen ist der Anbieter schnell erreichbar, ich hatte Lieferprobleme, per email habe ich den Anbieter kontaktiert, am nächsten Morgen wurden meine Fragen per Rückruf geklärt und die Lieferverfolgung “aktiviert”.
  3. Anonymous
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Kurzbeurteilung, 31. August 2015
    Von 
    Jürgen Kraft

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ein gutes Rad für Einsteiger und Hobbyradler. Gut verpackt und leicht montierbar. Leichtgängige Bremsen und vor allem leichtgängige Schaltung. Schönes Aussehen
    Für ältere Radler müßte noch eine Variante mit kleinerer Übersetzung ( Zahnkranz mit 28 oder 30 Zähnen ), angeboten werden.

Comments are closed.